ZFOS in New York!:

Dr. Kinateder betreut Kerber und Zverev

ZFOS-Winter startet im August:

Dr. Wimmer mit Ski-Nationalteam in Chile

Löwen-Trainingslager
mit Dr. Wimmer:

Der Aufstieg ist geschafft.
Die nächsten Ziele sind bereits gesetzt.

Zverev verteidigt Titel:

ZFOS betreut BMW Open

„3. Liga – wir kommen!“:

ZFOS gratuliert 1860 München
zum Aufstieg

Hilfe durch Gelenkersatz:

bei Arthrose der großen Gelenke –
Hüfte, Knie und Schulter

ZFOS Down-Under
Überraschung im Davis-Cup

01.2018

7 Jahre sind seit dem letzten Aus­wärts­sieg eines deutschen Davis-Cup-Teams in der Welt­gruppe ver­gan­gen. Aus­gerech­net ge­gen den 28-maligen Cham­pion Austra­lien konnte die von Dr. Tim Kinateder me­di­zi­nisch betreute Mann­schaft nun auch am anderen Ende der Welt über­raschen: Mit 3:1 wurden die favorisierten Australier in Brisbane geschlagen.


Sascha Zverev, Nummer 4 der ATP Welt­rang­liste, konnte am 1. Spiel­tag in einem Fünf-Satz-Krimi den 1. Punkt für das deutsche Team sichern. Erst der Tie-Break des letzten Satzes entschied die Partie gegen Shootingstar Alex de Minaur zugunsten des Deutschen.

Australien konnte an­schlie­ßend mit einem Sieg von Nick Kyrgios über Jan-Lennard Struff zum 1:1 ausgleichen.

Extrem spannend und packend dann der Verlauf des Doppels am Samstag: Jan-Lennard Struff und Tim Pütz konnten die hoch favorisierten australische Paarung in sehr engen 5 Sätzen besiegen.

Den entscheidenden 3. Punkt für Deutsch­land steuerte dann wiederum Sascha Zverev bei, der in der Spit­zen­be­geg­nung gegen den Australier Nick Kyrgios über­raschend deutlich in 3 Sätzen gewinnen konnte.


Somit zieht das deutsche Davis-Cup-Team ins Viertel­finale der Welt­gruppe ein und wird im April in Spanien um den Einzug ins Halb­finale kämpfen.

 

ZFOS – auch Down-Under oben auf!